Hi Leute!

ich bin Chris aus Berlin, 25 Jahre alt und Student für Sonderpädagogik im 5. Semester. Ich blogge hier über alles was mich so interessiert und beschäftigt. Das sind vor allem Themen wie Sport, Bücher, Lernen und Privates. Um ehrlich zu sein weiss ich noch gar nicht so genau wohin ich mit diesem Blog gehen werde… finden wir’s heraus.

Um mich ein wenig näher vorzustellen, verrate ich Euch hier ein paar Sachen über mich:

Ich lese gerne. Und viel.

Eigentlich bekommt man mich gar nicht ohne Buch vor der Nase zu Gesicht. Egal ob in der U-Bahn, auf dem Weg nach Hause oder abends vor dem Schlafen oder auch beim Essen – Weiterbildung ist mir wichtig, aber auch Unterhaltungsliteratur lese ich sehr gerne. Immer und überall.

Ich trinke keinen Kaffee.

Ja, richtig gelesen. Ich weiß, dass für viele Menschen alleine schon ein Tag ohne Kaffee unvorstellbar wäre, aber Kaffee erzeugt bei mir nur ein Ansteigen des Pulses und lässt mich trotzdem so müde wie vorher zurück. So what’s the point even?

Ich mache jeden Tag Sport.

Das mag für manche verrückt und übertrieben klingen, aber wenn ich den ganzen Tag gearbeitet habe, brauche ich abends meinen Ausgleich – am besten bekomme ich den Kopf frei, wenn ich mich richtig auspowern kann. Und ganz nebenbei bleibt man auch noch in Form. Win-Win quasi.

Mir macht das Lernen Spaß.

Egal ob es früher in der Schule war oder jetzt auf der Uni – Lernen hat mir schon immer Spaß gemacht. Klar gibt es Phasen, in denen man einen Durchhänger hat und nichts in den Kopf möchte, aber danach geht es motiviert weiter. Dabei ist der Erfolg das, was mir am meisten Spaß bereitet – nicht nur am Ende einer Klausur das Ergebnis zu erhalten, sondern auch das Gelernte im Alltag wiederzukennen und anwenden zu können. Danach bin ich süchtig.

Ich bin Einzelkind.

Leider habe ich keine Geschwister und manchmal fehlt mir das sehr. Einfach jemanden zu haben, der deine Eltern so gut kennt wie du und mit dem du Dinge auf einer ganz anderen Ebene teilen kannst. Dafür kann ich mich glücklich schätzen, eine gute Freundin zu haben, die mir und meiner Familie nahesteht. Sie ist fast so etwas wie eine Schwester.

Ich bin ein Hunde-Typ.

Mit Katzen kann ich nichts anfangen, die sind mir zu arrogant. Aber mit Hunden bin ich quasi „auf einer Wellenlänge“. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich mit einem Labrador aufgewachsen bin, der leider letztes Jahr aus Altersschwäche gestorben ist. Wenn ich mit meinem Studium fertig bin, möchte ich aber unbedingt wieder einen Hund haben.

Ich bin schon mit 17 daheim ausgezogen.

Zu meinen Eltern habe ich kein gutes Verhältnis gehabt in meiner frühen Jugend. Deshalb wollte ich möglichst schnell ausziehen und mein eigenes Ding machen. Und das tat ich dann auch, sobald ich mein Abi in der Tasche hatte. Danach und vor meinem Studienbeginn sind einige Dinge passiert und ich habe mich weiterentwickelt und letztendlich mich auch mit meinen Eltern ausgesöhnt. Schade um die vergeudete Zeit, aber besser, als wenn wir uns nie vertragen hätten!

Ich habe einen furchtbaren Musikgeschmack.

Und all meine Freunde lästern regelmäßig darüber. Ich brauche erst gar nicht versuchen, ihnen einen neuen Song vorzuspielen, den ich entdeckt habe – es kommen nur abfällige Kommentare. Vielleicht bin ich ja aber nicht derjenige, mit dem schlechten Geschmack…?

Ich helfe gerne Menschen und engagiere mich sozial.

Ich bin die soziale Ader meiner Familie. Egal ob es ein Fest ist, bei dessen Organisation es noch freiwillige Helfer braucht oder Freunde Hilfe beim Umzug benötigen – ich bin zur Stelle. Außerdem unterstütze ich in meiner Freizeit einen Verein, der sich auf lokaler Ebene gegen die Diskriminierung von Frauen einsetzt und regelmäßig Infoabende veranstaltet.

Bloggen ist mein Hobby.

Obviously. Hätte jetzt ja niemand vermutet ^^. Zum Bloggen kam ich eigentlich mehr oder weniger zufällig, als ich ein interessantes Thema fand, zu dem ich etwas schreiben wollte, aber noch keine Plattform dafür hatte. Als sich mir die Möglichkeit für einen Blog eröffnete, war ich deshalb gleich Feuer und Flamme. And here I am.

So, nun wünsche ich euch viel Spaß auf meinem Blog 🙂

Euer Chris